PAJORO GmbH

Von Knopf bis Fuß auf Recycling eingestellt

Die PAJORO GmbH aus Böblingen betreibt eine hochwertige Knopf-Manufaktur und bietet darüber hinaus ein fachgerechtes Recycling von IT-Elektronikschott an.

PAJORO GmbH
PAJORO GmbH Produkte
Patrizia Carimando legt bei ihren Knöpfen viel Wert auf die Verwendung von Naturmaterialien sowie eine schadstofffreie Produktion und Einfärbung

Auf den ersten Blick mögen eine Knopf-Manufaktur und ein Recyclingexperte für Elektronikschrott nicht viele Gemeinsamkeiten haben. Patrizia Carimando und ihr Mann Joachim Ulmer, die Gründer der PAJORO GmbH, eint, dass sie ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht haben – und dass ihnen die Umwelt am Herzen liegt. Patrizia Carimando gab 2006 ihr Angestelltenverhältnis auf und übernahm die Knopf-Manufaktur Lombardi & Grünbauer. Ihr Mann Joachim baute bei Hewlett Packard in Böblingen neben dem Takeback Center auch die weltweite Recycler-Infrastruktur für HP auf. Des Weiteren entwickelte er die HP-Recyclingstandards und -Auditkriterien und war unter anderem auch einer der leitenden Auditoren dieser Recyclingbetriebe in Europa und Asien sowie in den USA als verantwortlich Berater. 2011 machte er sich ebenfalls selbstständig. Die heutige PAJORO GmbH war geboren. PAJORO ergibt sich aus den Vornamen Patrizia und Joachim. Das „ro“ steht für Tochter Roberta La Marra Ulmer, die inzwischen die Knopf-Manufaktur zusammen mit ihrer Mutter führt.

Mit der Knopf-Manufaktur haben sich Patrizia Carimando und ihre Tochter Roberta in der Textilbranche einen Namen für individuelle Lösungen in Klein- und Großmengen gemacht. Große Marken wie etwa Trigema vertrauen der Qualität von PAJORO und profitieren von einer breit gefächerten Produktpalette. In der Fertigung kommen zahlreiche Naturmaterialien zum Einsatz. Erfahrene Mitarbeiter in der hauseigenen Färberei sorgen dafür, dass die gewünschten Farben zu 100 Prozent umgesetzt werden. Mit dem eigens entwickelten „Zaponieren“ versiegelt PAJORO die gefärbten Produkte, sodass sie weitgehend wasch- und reinigungsbeständig sind. Dabei arbeitet PAJORO konsequent auf eine schadstofffreie Produktion und Einfärbung hin. In Kooperation mit dem Hohenstein Institut werden diese Produkte regelmäßig überprüft und zertifiziert.

PAJORO GmbH Material
Das zweite Standbein der PAJORO: Recycling von IT-Elektroschrott sowie Beratung und Entwicklung von umweltschonenden Entsorgungskonzepten

Die verwendeten Naturmaterialien sind mit der Öko-Tex-Klasse 1 zertifiziert. Das spielt insbesondere bei der Kinder- und Säuglingsbekleidung eine wichtige Rolle, da die Materialien biss- und speichelfest sein müssen. Das stellt PAJORO mit einer umweltschonenden Fertigung sicher. Große Hersteller für Kinder- und Säuglingsbekleidung wie Disana zählen zu seinen langjährigen Kunden. Zudem sorgt PAJORO mit einem umfassenden Rücknahmesystem und einer fachmännischen Entsorgung für eine möglichst geringe Umweltbelastung.

Umwelt und Natur liegen auch Joachim Ulmer am Herzen, der auf über 30 Jahre Erfahrung in Sachen Rücknahme- und Recyclinglösungen zurückblicken kann. Mit PAJORO hat er sich auf die Entsorgung von IT-Elektronikschrott spezialisiert. Der zertifizierte Entsorgungsfachbetrieb gewährleistet eine fachgerechte Annahme und Demontage von Elektronikschrott aus der IT-Branche. Dafür unterhält PAJORO eine Erstbehandlungsanlage nach ElektroG und ist EfB, ISO 9001:2015, ISO 14001:2015 sowie DIN 50625-1:2014, DIN 50625-2-2:2015, DIN CLC/TS 50625-3-1:2016-04 und DIN CLC/TS 50625-4:2017 zertifiziert. Außerdem nimmt das Unternehmen auch die fachgerechte Vernichtung von Datenträgern vor und berät Unternehmen in der Entwicklung umweltschonender Entsorgungskonzepte, auch dieser Prozess ist nach DIN 66399-9 des BDSG zertifiziert.

Bei PAJORO werden die Geräte in Einzelteile und Fraktionen demontiert, die dadurch gewonnenen Rohstoffe getrennt und wiederverwertet. Herr Ulmer legt viel Wert auf die kontinuierliche Verbesserung innerbetrieblicher sowie externer Prozesse entlang des Wertstoffstroms. Bei den Verwertern achtet er auf ein hohes Niveau bei der Umsetzung zur Rohstoffrückgewinnung. Auch diese Betriebe werden in regelmäßigen Abständen von Joachim Ulmer auditiert. „Unser Ziel ist die höchstmögliche Recyclingquote, damit wir unseren Beitrag zur Schonung natürlicher Ressourcen leisten können“, sagt Joachim Ulmer. Über 3.000 Tonnen Elektronikschrott werden jedes Jahr bei PAJORO verwertet. Deshalb kann man mit Recht sagen: Bei PAJORO ist man von Knopf bis Fuß auf Recycling eingestellt.

PAJORO GmbH
DATEN UND FAKTEN

Branche: Bekleidung/Elektronik
Gründungsjahr: 2011
Mitarbeiterzahl: 20
Ausbildung und Beruf: -

PAJORO GmbH

Aktuelle Meldungen des Landkreises