Foren ermöglichen Austausch zu digitalen Herausforderungen

Chancen nutzen, anstatt die Zukunft zu verschlafen

Die Kreiswirtschaftsförderung bietet zusammen mit dem Zentrum Digitalisierung Landkreis Böblingen (ZD.BB) verschiedene Plattformen, die gerade kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) nutzen, um sich untereinander sowie mit Experten über die Herausforderungen der Digitalisierung auszutauschen. Dafür wurde die Wirtschaftsförderung bereits ausgezeichnet.

Digital Böblingen
Das Digitalfrühstück des ZD.BB wird von den Unternehmen gerne zum Austausch in lockerer Atmosphäre genutzt

Wenn es um die Einführung digitaler Prozesse und Anwendungen geht, kennt sich Markus Ruzicka aus. Der Geschäftsführer der Schreinerei Ruzicka Teamwerkstatt investierte in CAD-Software und in eine CNC-Bearbeitungsmaschine, um die digitale Präzision in der Planung auch in der Fertigung umsetzen zu können. Später erweiterte der Schreinermeister sein Geschäft mit einer Lizenz als Online-Möbelplaner, damit sich seine Kunden im Internet Möbel selbst zusammenstellen können, die er dann anfertigt. Über seine Erfahrungen, die „lessons learned“, berichtete Ruzicka auf der Veranstaltung „Landkreis BB.DIGITAL“ im vollbesetzten SparkassenForum Böblingen.

Frühstück und „Un-Konferenz“

So wie Ruzicka ergeht es vielen KMU, die vor den Herausforderungen der digitalen Transformation stehen. Mit Veranstaltungen wie „Landkreis BB.DIGITAL“ will die Kreiswirtschaftsförderung den Austausch unter den Unternehmen fördern. Insbesondere das ZD.BB widmet sich den zahlreichen Themen der Digitalisierung in Unternehmen. Mit dem Digitalfrühstück hat das Zentrum ein Format entwickelt, das in der Wirtschaft auf großes Interesse stößt. Hier geht es in entspannter Atmosphäre darum, wie KMU zum Beispiel Big Data oder künstliche Intelligenz sinnvoll in ihre Geschäfts- und Arbeitsprozesse einbinden können. Ein wichtiger Bestandteil ist dabei stets der Input aus der Praxis, der von Unternehmen und Start-ups aus dem Landkreis stammt.

Eine weitere Veranstaltung des ZD.BB, in Kooperation mit dem Herman Hollerith Zentrum (HHZ), ist das Barcamp, auch als die „Un-Konferenz“ bezeichnet, denn hier wird keine Agenda vorgegeben. Vielmehr steht der Mitmachgedanke im Vordergrund. Wer sich für Internet, Digitalisierung, IT, Entrepreneurship, Innovation, Start-ups oder Social Media interessiert, ist herzlich willkommen. Die Barcamp-Inhalte werden von den Teilnehmenden selbst bestimmt. Dazu kann jeder zu Beginn sein Thema kurz vorstellen. Aus den Vorschlägen wird dann ein Ablaufplan für den Tag erstellt. Dann liegt es an jedem Teilnehmer selbst, welchem Thema er sich widmen möchte.

Auszeichnung für Innovation

Die unterschiedlichen Angebote der Kreiswirtschaftsförderung für den gegenseitigen Austausch finden aber nicht nur unter den Unternehmen im Landkreis großen Anklang. Für ihre Arbeit im Zusammenhang mit dem ZD.BB erhielt die Wirtschaftsförderung des Landkreises Ende 2019 den Award „Innovative Wirtschaftsförderung“. Insbesondere wird damit die Rolle des ZD.BB als Begleiter kleiner und mittelständischer Unternehmen in der Region Stuttgart auf dem Weg der digitalen Transformation gewürdigt. Böblingen ist in Baden-Württemberg der erste Landkreis gewesen, der mit dem ZD.BB einen Digital Hub gegründet hat. „Unser Mut wird mit diesem Preis belohnt“, freut sich Landrat Roland Bernhard gemeinsam mit dem ganzen Team der Kreiswirtschaftsförderung über die Auszeichnung.

Aktuelle Meldungen des Landkreises