Softwarezentrum verbindet Unternehmergeist und IT-Begeisterung

Schwäbisches Silicon Valley: Vorbild für den Wandel

Nirgendwo in der Wirtschaftsregion Stuttgart wird der Strukturwandel so deutlich wie im Softwarezentrum Böblingen/Sindelfingen. Niemand konnte 1996 erahnen, welche Erfolgsgeschichte das Zentrum schreiben würde.

IT Böblingen Softwarezentrum
Das Softwarezentrum Böblingen/Sindelfingen bietet günstige Büroflächen mit einer modernen Infrastruktur

Bereits Ende 1995 hoben die Städte Böblingen und Sindelfingen, die IHK-Bezirkskammer Böblingen sowie die Landesregierung Baden-Württemberg das Softwarezentrum aus der Taufe. Zu den Gründungsmitgliedern zählen zudem die Daimler AG, Hewlett Packard und IBM Deutschland. Im März 1996 weihte der damalige Ministerpräsident Erwin Teufel das Zentrum auf der Böblinger Hulb ein und gab damit den Startschuss für das schwäbische Silicon Valley. „Bei uns werden die härteren Nüsse geknackt, wir sind Zulieferer vieler schwäbischer Industrieunternehmen“, beschreibt Hans-Ulrich Schmid, Leiter des Softwarezentrums, die Ausrichtung der meisten Firmen seines IT-Hauses.

Günstig und modern

Das Zentrum trägt wesentlich zum Strukturwandel hin zu mehr High-Tech-Dienstleistungsarbeitsplätzen im Wirtschaftsraum Stuttgart bei. Das Softwarezentrum stellt Unternehmen günstige Büroflächen mit einer modernen Infrastruktur zur Verfügung. Zu den Mitgliedsunternehmen gehören Softwarehersteller, IT-Berater, Internetunternehmen, Anbieter von Individualsoftware oder Betreiber von IT-Infrastrukturen. Sie ergänzen sich in ihren Kernkompetenzen, sodass sie ihre eigenen Geschäftsmodelle durch erfolgreiche Kooperationen weiterentwickeln können. Junge Start-ups profitieren von der Erfahrung derer, die schon einige Jahre im Markt aktiv sind.

Softwarezentrum Böblingen
« Wir haben eine Entwicklung genommen, von der die Gründerväter sicher nur geträumt haben. Das politische Ziel, einen positiven Beitrag zum Strukturwandel in der Region Stuttgart zu leisten, wurde mehr als erreicht. »Hans-Ulrich Schmid, Leiter des Softwarezentrums Böblingen/Sindelfingen

Das Softwarezentrum fördert nicht nur die Zusammenarbeit mit Partnern aus Industrie und Handel, sondern beispielsweise auch mit der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (WRS) oder der Böblinger Akademie für Datenverarbeitung. So startete das Softwarezentrum zusammen mit der WRS bereits 2010 verschiedene Aktivitäten zur Fachkräftegewinnung. Dazu zählen zum Beispiel Recruitingveranstaltungen, Messeauftritte oder Studierendentage im Softwarezentrum. „Der unmittelbare Kontakt zu den Studenten an unseren Hochschulen ist uns besonders wichtig“, erklärt Schmid.

KI und Quanten

Das Softwarezentrum ist zudem strategischer Bestandteil des Landkreises zur Weiterentwicklung als Technologiestandort. Seit 2019 bemüht man sich gemeinsam um Fördermittel zur Erforschung der Künstlichen Intelligenz (KI), um die Chancen dieser Technologie zu nutzen. „Gerade kleine und mittlere Unternehmen sollen zum Thema Künstliche Intelligenz eine fachliche Anlaufstelle erhalten sowie neue Erprobungs- und Experimentierräume im Landkreis nutzen können“, erklärt Landrat Roland Bernhard. Ab 2021 wird in direkter Nachbarschaft des Zentrums der erste IBM-Quantencomputer in Deutschland arbeiten. Mitgliedsunternehmen des Softwarezentrums konnten bereits aus erster Hand erfahren, wie der Stand der Forschung ist und welche Zukunftsperspektiven und Anwendungsfelder sich für die IT-Branche durch Quantencomputing ergeben.

Digitales und Technik in Böblingen
Die Erprobungs- und Experimentierräume des Softwarezentrums stehen vor allem kleinen und mittleren Unternehmen zur Verfügung

„Wir haben eine Entwicklung genommen, von der die Gründerväter sicher nur geträumt haben. Das politische Ziel, einen positiven Beitrag zum Strukturwandel in der Region Stuttgart zu leisten, wurde mehr als erreicht“, sagte Zentrumsleiter Schmid anlässlich der Einweihung des Neubaus im Jahr 2015. Die Erweiterung kostete sechs Millionen Euro. Quasi im Handumdrehen waren die zusätzlichen 3.500 Quadratmeter vermietet, sodass die aktuelle Nachfrage nach Räumlichkeiten das Angebot bei weitem übersteigt. Entsprechend gute Entwicklungsperspektiven hat das Softwarezentrum Böblingen/Sindelfingen, zumal es zu den größten branchenbezogenen Technologiezentren in Europa zählt und als Vorbild für viele andere Campusprojekte gilt.

Daten und Fakten für Software in böblingen
Daten und Fakten über das Softwarezentrum


Aktuelle Meldungen des Landkreises