Gewerbegebiete im Landkreis Böblingen

Für eine starke und dynamische Wirtschaft

Der Landkreis Böblingen zählt zu den innovationsstärksten Kreisen in Deutschland. Hier finden Unternehmen jeder Größe den passenden Standort. Damit das so bleibt, sorgt die Wirtschaftsförderung für optimale Rahmenbedingungen.

Gewerbegebiete im Landkreis Böblingen
Exzellente infrastrukturelle Anbindung, großzügige Bauflächen – diese Eigenschaften zeichnen die Gewerbegebiete im Landkreis aus

In Sachen Wirtschaftskraft belegt der Landkreis Böblingen seit Jahren Spitzenplätze. So erreicht er zum Beispiel im Zukunftsatlas des Prognos Instituts von allen 402 kreisfreien Städten und Kreisen in Deutschland den vierten Rang. Das Institut analysiert alle drei Jahre die Attraktivität der jeweiligen Standortfaktoren. Dabei profitiert der Landkreis Böblingen von der Tatsache, dass hier sowohl große Weltfirmen als auch kleine und mittelständische Unternehmen ideale Standortbedingungen vorfinden. Seit Jahrzehnten prägen die Automobilbranche zusammen mit den Zulieferunternehmen sowie die boomende IT-Branche die Wirtschaftskultur in der Region.

„Der Landkreis Böblingen ist als wirtschaftsstarker Standort im ständigen Wachstum“, sagt Landrat Roland Bernhard und würdigt damit auch die Arbeit der Wirtschaftsförderung, die sich hinsichtlich der Gewerbegebiete im Landkreis um optimale Rahmenbedingungen für innovative Bauprojekte kümmert. Großzügige Baufelder profitieren von der großflächig ausgebauten Infrastruktur sowie der Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV).

Flugfeld und INGpark

Mit der Kreiswirtschaftsförderung haben die Kommunen einen starken Partner an der Seite, der sie bei der Schaffung neuer, zukunftsfähiger Gewerbeflächen unterstützt. Das Gewerbegebiet Leo West direkt am Autobahnanschluss Leonberg-West, das Gewerbegebiet Westlich Bauhof in Waldenbuch oder die Erweiterung des Gewerbegebiets Röte in Grafenau sowie die Erschließung des Gewerbegebiets Häslach in Sindelfingen sind nur einige Beispiele für die erfolgreichen Aktivitäten der Kommunen im Landkreis.

Zwei herausragende Projekte sind das Flugfeld Böblingen/Sindelfingen sowie der INGpark. Sieben Kommunen haben sich zum Zweckverband Interkommunaler Industrie- und Gewerbepark Nagold Gäu (INGpark) zusammengeschlossen, um ein 89 Hektar großes Areal auf dem Nagolder Eisberg zu erschließen. Die Flächen befinden sich auf einem Höhenzug zwischen Nagold und Jettingen. Sie werden abschnittsweise erschlossen. Das ehemalige Kasernengelände mit 26 Hektar ist bereits komplett vermarktet. Östlich dieses Geländes befindet sich eine rund 63 Hektar große Industrie- und Gewerbefläche, von der bereits 21 Hektar vermarktet wurden und 13 Hektar reserviert sind. Rund 27 Hektar werden derzeit erschlossen und sollen ab 2021 bzw. 2023 verfügbar sein. Bislang haben sich im INGpark rund 50 Unternehmen aus Branchen wie der Umwelttechnik, der Kunststoffverarbeitung, dem Holzbau, der Drucktechnik oder der Optik mit über 1.000 Arbeitsplätzen angesiedelt.

Das Flugfeld Böblingen/Sindelfingen schließt die räumliche Lücke zwischen beiden Städten. Drei Viertel der Fläche des interkommunalen Stadtentwicklungsprojekts sind für Gewerbe und Industrie vorgesehen. Seit 2008 wird das Flugfeld erschlossen. Bislang arbeiten hier etwa 2.700 Menschen in innovativen und hochtechnologischen Unternehmen aus der Automobil-, der IT-, Hydraulik- und der Pharmabranche. Bis 2025 sollen hier 7.000 Arbeitsplätze entstehen. Mit dem Neubau des Flugfeldklinikums wird hier der Medizinstandort der Zukunft für die gesamte Region gegründet – ein weiteres Beispiel für die Wirtschafts- und Innovationskraft des Landkreises Böblingen.

Aktuelle Meldungen des Landkreises